Hans Martins und Manus Rezeptesammlung

Unser Rezeptekalender

Stand: 23.4.2018

Alles selbst ausprobiert, verbessert und aufgegessen

Zurück zur Startseite

Wir verwenden in unserer Küche nur frische Zutaten: Frisches Gemüse, Fisch, Fleisch, vom Wochenmarkt, von der Gemüse- oder Fischtheke, vom Metzger. Hier kann man sich die Ware ansehen und sogar nach den eigenen Wünschen zuschneiden lassen kann. Wir kommen mit den gebräuchlichen, fast in jeder Küche vorhandenen Zutaten und Gewürzen aus. Nachkochen ist daher nicht allzu aufwändig. Natürlich zeigen wir hier auch ein paar extravagante Spezialitäten. Niemals verwenden wir fertig abgepackte, eingeschweißte Ware. Auch Tiefkühlware nehmen wir nur in Ausnahmefällen. Diese sollte vor der Zubereitung im Kühlschrank genügend Zeit zum Auftauen haben.


Das Pastis-Schaum-Omlette: Eine etwas ungewöhnliche Art, das Frühstücksei zu servieren.


Der neueste Trend:
Italienische Pizza macht man selbst!

La ricetta della Mamma

 

Neu entdeckte Rezepte:
Die Festtagsgans mal leicht und bekömmlich:

Gänsebrustfilet pikant


Aus der Backstube

Das Traditionsgebäck - nicht nur zu Weihnachten:
Ostpreußischer Lebkuchentraum

Die Kalorienbombe mal süß-sauer und erfrischend
Tiramisu speciale mit Johannisbeeren

Was das Rind sonst noch bietet...

Es muß ja nicht immer Filet sein. Die Natur hat der Kuh, dem Kalb, dem Ochsen noch mehr kulinarisch Wertvolles mitgegeben. Wie man das zubereitet, das wollen wir hier (wieder-)entdecken.

Kalbsleber mit Salbei im Speckmantel

Kalbshaxe italienisch -- Osso buco

Ochsenschwanz-Ragout in Rotweinsoße

Markklößchen - selbst gemacht

Kalbszunge in Weißweinsauce

Keine Nebensache: die Beilage

Sauce Vinaigrette mousseuse - wie der Spargel richtig gut wird

Das Geheimnis des cremigen Kartoffelpüree


Feines und traditionelles aus der Gemüseküche:

Zur Spargelzeit:
Spargel-Käse-Taschen im Schinken

Eine Kartoffelspezialität aus der Auvergne:
Pâté au Pommes de Terre

Ein traditionelles Gericht: Hessische Staudensellerie-Pastete

Leicht und schmackhaft: Schafskäse-Spinat-Auflauf

Artischocken-Soufflee

Zum Frühstück: Pastis-Schaum-Omlette

Bohnen-Schinken-Röllchen auf Toast

Gefüllte Champignons, scharf


Das besondere Küchenereignis:


Gebratene Wachteln, mit Weinbergschnecken gefüllt

Des Waidmanns Gruß:
Hasenrücken im Speckmantel

Putenragout mit karamellisierter Ananas

Der Spießburger vom Rotationsgrill

Rinderfilet Fliegender Holländer

Rumpsteak aus dem Backofen

Entenbrust "Beaujolais"

Entenbrust süß-scharf

Von der Reise mitgebracht

Die elsäßische Spezialität schlechthin:

Überbackene Crepes mit Weinbergschnecken

Kulinarisches Reisetagebuch 2014:
Französische Reiseküche mit 6 Gewürzen


Ein Vorspeisen-Teller, von dem sich alle am Tisch gern bedienen, ist einfach und schnell anzurichten und weckt den Appetit für die kommende Hauptspeise: rohe Zucchinischeiben, Tomatenecken, Cornichons, Oliven, Feta-Käse-Happen, Weinblätter mit Reis, eingelegte Champignons sind nur ein paar Beispiele für unzählige Möglichkeiten. Dazu kann man eine Vinaigrette servieren, oder eine Dipp-Soße.

Aus Fluß und Meer:

Kraken-Topf a la Manuela

Gefüllte Tintenfische

Forelle auf italienische Art

Seeteufel-Pastete mit Auberginen und Artischocken

Mediterrane Doradenpfanne

Gebackener Stör im Gemüsebett

Viktoriabarsch im Zucchini-Bett

Überbackene Miesmuscheln

Heilbutt im Chicorree-Mantel